Paar Zeilen über meine Fähigkeiten...

Wer anfängt sich für das Programmieren zu interessieren, steht vor der ersten Hürde - die Wahl der bestgeeigneten Programmiersprache zur Realisierung seines Vorhabens.

Bei der Vielfalt an Sprachen welche einem begegnen, muss man wissen auf welche man zurückgreift, um bestimmte Dinge zu erreichen. Ist eigentlich nichts anderes wie mit unserer normalen Umgangssprache. Wenn beispielsweise ein deutscher einen franzosen nach dem Weg fragt, wird er auch nur Erfolg haben, wenn er seine Sprache versteht. Genauso kann man sich die Programmiersprachen vorstellen. Dabei werden Befehle in Textform, dem sogenannten Quellcode, dem Computer übermittelt. Jedoch kann kein Computer mit unserer Sprache etwas anfangen, somit auch nicht mit dem von uns produziertem Code. Damit der Computer versteht was wir von ihm wollen, wird unser Code von einem Compiler in Maschinensprache übersetzt und somit dem Prozessor die weiteren Schritte vermittelt.

Die Einsatzmöglichkeiten sind in unserer heutigen Gesellschaft breit gefächert und in sehr vielen Anwendungen wiederzufinden. Die Programmierung von CNC-Maschinen, Skriptsprachen zur Steuerung von Rechnern, Sprachen für Datenbanken oder die hardwarenahe Assemblersprache sind nur wenige Beispiele wo wir dessen Einsatz finden.

Ich persönlich habe mich hauptsächlich für den dynamisch erzeugten Inhalt in Webseiten, sowie deren Aufbau und Strukturen interessiert. Dazu sollte man sich mit 4 Sprachen beschäftigen. Als erstes behersche ich die Auszeichnungssprache html, welche zum Strukturieren des Inhaltes auf einer Webseite notwendig ist. Diese erstellte Struktur sollte mittels der funktionalen Programmiersprache css formatiert werden. Mit CSS kann man das Layout tiefgehend beeinflussen und beispielsweise für verschiedene Ausgabemedien anpassen. Dabei wird der HTML- und CSS Code in seperate Dateien gespeichert. Spätere Änderungen am Design sind so im Nachhinein leichter zu bewältigen.

Um das soweit fertige Layout, welches bisher aus HTML und CSS besteht, mit dynamischen Inhalten zu füllen bedarf es als drittes noch der Skriptsprache php. Schleifendurchläufe und Aktionen auf bestimmte Ereignisse werden damit angesteuert und geregelt. Als vierte Sprache kommt dann noch die Datenbanksprache sql hinzu. Die meisten Webseiten holen ihren dynamischen Inhalt aus Datenbanken. Artikel, Galeriebilder, Gästebucheinträge und viele andere Dinge werden dabei in Zeilen und Zellen einer Datenbank gespeichert. Die Datensätze bekommen eine eindeutige ID und können somit beliebig sortiert und an den passenden Stellen einer Webseite wieder abgefragt und ausgegeben werden.