Archiv für die Kategorie „Software“

Firmware-Hack für Canon EOS400D

Mittwoch, 9. Januar 2013

Zugegeben, meine Kamera ist vom Modell her nicht die aktuellste, dennoch reichte sie für meine Anforderungen. Neulich bin ich dann aber über eine modifizierte Firmware gestolpert, welche die Canon 400D um ein paar nette Features  aufwertet – dazu gibts weiter unten in diesem Artikel mehr. Voraussetzung dafür ist die aktuellste Firmware von Canon (Stand 08.01.13 – Version 1.1.1). Gelegentlich veröffentlichen die Hersteller eine neue Software (Firmware) für verschiedene Modelle. Darin werden Fehler behoben welche bei der Vorgängerversion auftraten. Außerdem kann damit die Kompatibilität mit anderen Objektiven nachgerüstet werden.

Solltet Ihr beabsichtigen die modifizierte Firmware aufzuspielen, möchte ich Euch kurz die nötigen Schritte erläutern.

Was wird benötigt?

  • Spiegelreflex Kamera Canon EOS400D
  • vollgeladener Akku der Kamera
  • Computer mit Windows oder Linux Betriebssystem
  • einen Card-Reader für Compact-Flash Karten (Formatieren von der Kamera aus funktioniert nicht!)
  • neuste Canon Firmware
  • modifizierte Firmware 400plus
  • Programm EOSCard
  • Zusatzsoftware welche auf die Karte muss
  • ein klarer Kopf und sicherer Umgang mit Dateien unter Windows oder Linux

(weiterlesen…)

Microsoft Security Essentials

Montag, 19. März 2012

Das Windows-Unternehmen bietet mit Microsoft Security Essentials seit 2009 eine freie Sicherheitslösung für ihr Betriebssystem an. Ich nutze diese Software seit ihrer Veröffentlichung. Nun stolperte ich über einen Bericht, indem über die steigenden Nutzerzahlen der letzten Jahre berichtet wurde. Dies sah ich als Grund die Software auch hier mal zu erwähnen.

Neben den wohl bekanntesten Virenscannern AVAST und AVIRA etabliert sich langsam der Scanner aus dem Hause Microsoft  in der Spitzengruppe dieser Branche. Wirken die beiden erstgenannten oft durch Werbung oder lästige Pop-up’s, welche zum Kauf der jeweiligen pro Edition animieren sollen, überladen, trumpft das “smale” Programm von Mircosoft auf.

Microsoft Security Essentials Benuterzeroberfläche

(weiterlesen…)

Screenshots unter Android erstellen

Mittwoch, 7. März 2012

Schon vor einiger Zeit beschäftigte mich die Frage, wie ich wohl den aktuellen Bildschirminhalt des Smartphones “abfotografieren” kann und somit Bilder auf das Blog hochladen könne. Gar nicht mal so simpel wie man annehmen mag. Mein HTC Legend gehört eigentlich schon wieder fast zu Oldtimern unter den Smartphones. So freute ich mich vor fast 2 Jahren über einen 600MHz Prozessor und eingebauten 512MB Speicher in einem Handy. Heutzutage findet man Dual-Core Prozessoren mit internen 16GB Speicher neben 8 Megapixel Kamera und FullHD fähigen Geräten.

Unter neueren Betriebssystemen von Android soll es mittlerweile verschiedene Wege geben einen Screen zu erstellen. Beim iPhone gibt’s sowas übrigens schon immer. Mittels 2 Knopfdrücke wurde der Bildschirminhalt abfotografiert.

Egal! Unter meinem Android 2.2 (FROYO) gibt es nur einen mir bekannten Weg an die Screen’s ranzukommen. Für Entwickler stellt Google das Android SDK zur Verfügung. Installiert Euch das Software-Kit auf Eurem Rechner. Nach der Installation braucht Ihr nur noch in den Ordner android-sdk_r16-windows\android-sdk-windows\tools gehen und dort die ddms(.bat) ausführen.

Fenster Androis SDK Debug Monitor

(weiterlesen…)

TeamViewer für Android

Mittwoch, 7. März 2012

Das Programm TeamViewer erklärte ich in einem älteren Beitrag schon einmal. Nun habe ich mal die Version für das Smartphone ausprobiert und muss feststellen, dass diese ausgesprochen gut funktioniert. Sowohl im WLAN als auch über Euer mobiles Netzwerk bekommt Ihr Zugriff auf Euren Rechner.

(weiterlesen…)

AirDroid: Wireless Fileshare

Dienstag, 17. Januar 2012

Wer häufig vorm PC hockt und nebenbei noch SMS über das Telefon schreiben muss, dem lege ich eine Software namens AirDroid nahe. Dadurch erhaltet Ihr über den PC-Browser Zugriff auf Euer Smartphone. Wie im Screen zu sehen ist erhaltet Ihr nicht nur die Möglichkeit SMS zu schreiben, sondern bekommt eine ganze Palette an Funktionen bereitgestellt. Ihr müsst euch lediglich die App auf eurem Telefon installieren, nachher wird unter einer festen IP Adresse, welche Ihr in euren Browser eintippt, das Smartphone zur Verfügung stehen. Das Passwort bekommt Ihr auf dem Smartphone angezeigt.

(weiterlesen…)

Free Video Converter

Sonntag, 15. Januar 2012

Das Blog, sowie die Seiten “drumrum” haben sich einer Frischzellenkur unterzogen. Nachdem es hier im letzten Jahr recht ruhig geblieben ist möchte ich die Gelegenheit nutzen, mit dem neuen Design auch neue frische Inhalte in Artikeln unterzubringen.

Den Anfang macht heute eine Videoschnittsoftware von freemake.com. Free Video Converter erhaltet Ihr völlig gratis und ist daher auf jeden Fall eine Erwähnung wert. Ich bin eher zufällig auf dieses Programm gestoßen, da mich eine Freundin gebeten hat, ihr bei der Erstellung einer PowerPoint-Präsentation mit Videoinhalten zu helfen. Zuerst dachte ich an den Windows Live Movie Maker, welcher Funktionen zum Videoschnitt beinhaltet, aber für den gelegentlichen Gebrauch doch recht überladen wirkte.


(weiterlesen…)